ESAB COMBIREX

  • CNC Steuerung mit neuem Bedienpult
  • AC-Servoantriebe
  • Neue Werkzeughalter für autogenes Brennschneiden mit Höhenregler
  • 2013: Neue Autogentechnik mit Proportionalventil für Schneidsauerstoff

ESAB COMBIREX CXC-P 3500, Baujahr 1989. Die CNC neigte zunehmend zu Ausfällen, die nur aufwendig mit hohem Produktionsausfall und teuren Reparaturen behoben werden konnten. Es kam daher zu häufigem Produktionsausfall und damit verbundenen Störungen im weiteren Produktionsablauf beim Kunden.

Die alten Gleichstromantriebe mit aufwendiger Verdrahtung für das Meßsystem, Motor- und Tacholeitungen wurden entfernt. Dafür wurde neue AC-Servoantriebe installiert, die von einem digitalen AC-Servoregler gesteuert wird. Diese Kombination aus den neuen Antrieben und der CNC hat sich bei vielen Umbauten als zuverlässige Einheit bewährt, die einen sehr ruhigen Lauf der Maschine bei kleinen Vorschüben und auch bei Bewegungen im Eilgang ermöglichen.

Es wurden zudem neue Werkzeughalter mit Höhenautomatik für das autogene Brennschneiden installiert. Seit dem Umbau ist die Maschine im täglichen Einsatz und der Kunde ist sehr zufrieden. 

Installation einer neuen Gastafel

Nach dem Umbau hatte der Kunde uns später dann auch beauftragt, die komplette Gastechnik (Ventile, Druckregler) gegen eine neue Technik zu ersetzen. Wir fertigten eine neue Gastafel, an der die Drücke beim Heizen, bei Hochdruckheizen und beim Schneiden eingestellt und angezeigt werden.

Proportionalventil für Schneidsauerstoff

Um den Schneidsauerstoff beim Anstechen und Anschneiden sehr genau dosieren zu können, wurde ein Proportionalventil für den Schneidsauerstoff verwendet. Der Kunde kann nun direkt an der CNC verschieden Zeiten für einzelnen Druckstufen einstellen, um damit abhängig vom Material ein optimales Anstechen zu bekommen.

FAZIT: Durch die Verwendung der neuen Gastafel konnte die Vorheizzeit bei dickem Material deutlich gesenkt werden. Zudem wird durch das verbesserte Anschneidverhalten ein Schonen der Düsen erreicht. In der Summe ergibt dies eine höhere Produktivität der Maschine und senkt die Stückkosten beim Schneiden.